„Menschen in der Nähe“ spenden Stoff-Masken

Zum zweiten Mal spendeten am Freitag fleißige Näherinnen des Nachbarschaftshilfe-Vereins „Menschen in der Nähe“ in Steinfurth Mund-Nassen-Masken aus Stoff. Bereits die erste Aktion Anfang April war sehr gut bei den Steinfurther*innen angekommen. Nach kurzer Zeit hatten die 300 Masken neue Besitzer. Initiatorin Rosemarie Momberger war überwältigt von der Resonanz.

Das Team der Näherinnen versprach: Wir nähen weiter!

Dass ab Montag, den 27.4.20 eine Maskenpflicht bestehen würde, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Der Termin für eine zweite Verteilaktion am Freitag, 24.4., war somit gut gewählt. Wieder kamen viele Steinfurther*innen zum Vereinstreff, holten Masken ab und spendeten großzügig Geld und Lob für das Engagement des Näh-Teams. Insgesamt wurden fast 700 Masken verteilt.

Möglich wurden die beiden Aktionen nur, weil viele Steinfurther*innen dem Aufruf „Gib Gummi“ gefolgt waren. Der Gummiknappheit wurde mit Gummi-Spenden entgegengewirkt, die im Steinfurther Bücherschrank deponiert wurden. Diese „Hilfe zum Helfen“ ermöglichte, dass das Nähen weitergehen konnte.

Die Geldspenden werden der Förderverein Hospiz Wetterau, Bad Nauheim und die Ev. Kirchengemeinde Steinfurth zur Renovierung der Pfarrscheune erhalten.

 

 

Teile diesen Beitrag: